Ihre Printmedien Werbung für Oberhausen – KBM

Wer soll´s gestalten?

 

Die Kosten für eine Anzeige sind natürlich abhängig vom Medium, aber auch von der Erstellung. Damit Sie Ihre Buchhaltung nicht „abmahnt“ können Sie Ihre Anzeige und Informationen natürlich per Software am PC selbst erstellen. Das koste allerdings Ihre Zeit, die Sie vielleicht effektiver einsetzen könnten. Wenn Sie mit einer Werbeagentur für Oberhausen in Kontakt treten und diese beauftragen, können Sie z. B. eine reine Textanzeige mit 1 bis 2 Stunden Arbeitsaufwand erstellen lassen. Eine grafisch gestaltete Anzeige nimmt weit mehr Zeit in Anspruch und ist daher sehr viel teurer. Rahmenbedingungen wie die Anzeigengröße, Anzeigenformate, Farben etc. sollten vor Erstellung einer Anzeige bereits feststehen, um Zeitverlust zu vermeiden und Kosten zu reduzieren.

 

Wir freuen uns auf Sie!
+49 2224 9899094
kontakt@konzept-backhaus.de

 

 

Warum Printmedien für Oberhausen so wichtig sind:

 
print-check
Es ist nachgewiesen, dass Leser in einem gedruckten Medium längere Artikel lesen.
print-check
Printmedien funktionieren, weil sie auf die angebotene Leistung abgestimmt sind.
print-check
Print zieht die Leser in seinen Bann und ist gleichzeitig vielseitig und kreativ.
print-check
Viele Personen bevorzugen Print, weil sie das Papier anfassen können.
print-check
Printmedien ermöglichen eine breite Palette an Inhalten wie News und Informationen.
print-check
Wurfsendungen haben eine beneidenswerte Reichweite und einen hohen ROI-Wert.
 

 

In der Werbebranche spielt die Diskussion Print- versus Online-Werbung nach wie vor eine wichtige Rolle. Händler und Dienstleister wollen ihre Produkte möglichst effektiv darstellen. Print- und Onlinemedien schließen sich unserer Meinung jedoch nicht aus, sondern ergänzen sich sogar optimal.

 

Printermedien vermitteln im digitalen Zeitalter Kompetenz und Vertrauen. Dies führt zu einer erhöhten Akzeptanz beim Kunden. Kein Unternehmen verzichtet daher auf grundlegende Print- oder Plakatwerbung.

 

Wir passen erstellte Printmedien Ihrer Werbekampagne in Oberhausen an, um den maximalen Erfolg zu erzielen.

 

 

Die richtige Zielgruppe?

 

In Fachmagazinen lässt sich mit Printwerbung eine relativ homogene Zielgruppe erreichen – also z. B. Media nur die Angelfreunde oder die Motorsportfans. Trotz starker Internetnutzung sind manche Zielgruppen auch heute immer noch besser über Printmedien-Werbung anzusprechen. Das gilt vor allem für die Generation 50plus, die Sie mit Online Marketing übers Internet nur schwer erreichen. Oft kann man im redaktionellen Teil daneben auch noch einen Artikel platzieren.

 

Sie können zum einen die Größe Ihrer Anzeige selbst wählen (also vielleicht eine halbe Seite Werbung in der Zeitung oder auch nur ein kleines Format, sofern es die Publikation im Angebot hat). Und zum anderen können Sie mit dem Anzeigenberater der Zeitung auch absprechen, wo und in welchem Umfeld und inhaltlichen Zusammenhang die Anzeige erscheint. Printmedien-Werbung für Oberhausen ist langlebig, sie lässt sich aufbewahren und im Bedarfsfall „an die Wand pinnen“, wenn das Design stimmt.

 

Möchten Sie mehr über unsere Leistungen erfahren?

 

 

Print ist tot – Es lebe Print!

 
Vom Hochglanz-Magazin für Oberhausen, über die regionale Tageszeitung bis zum Gemeindeblatt: Die Bandbreite der Printpublikationen ist groß und wegen der Übermacht von Internet, Social Media, Blog und Co. verkennt man oft die Vorteile und sieht nur Nachteile. Wenn Sie mit Marketing in Printmedien (z.b. Werbung in der Zeitung) bei Ihren Kunden in Oberhausen erfolgreich sein wollen, müssen Sie dafür heute keine Unsummen mehr ausgeben. Viel wichtiger ist – und das müssen Sie wissen – dass Sie sich mit einer genauen Werbeplanung gut überlegen, was und wen Sie wo mit der Printmedien-Werbung erreichen möchten. Mit einer gezielten Planung ist Werbung in Printmedien ihr Geld wert und kann ihr Marketing über Online ergänzen und von hohem Nutzen sein.
 
printmedien

Werbung sollte regional begrenzt werden. Jede größere Tageszeitung verfügt über individuelle Lokalteile, die zielgenaue räumliche Werbung ermöglichen. Eine Übersicht finden Sie häufig im Online Angebot der Medien. In Fachmagazinen lässt sich mit Printwerbung eine relativ homogene Zielgruppe erreichen – also z. B. Media nur die Angelfreunde oder die Motorsportfans. Trotz starker Internetnutzung sind manche Zielgruppen auch heute immer noch besser über Printmedien-Werbung anzusprechen. Das gilt vor allem für die Generation 50plus, die Sie mit Online Marketing übers Internet nur schwer erreichen. Oft kann man im redaktionellen Teil daneben auch noch einen Artikel platzieren.

 

Wir freuen uns auf Sie!
+49 2224 9899094
kontakt@konzept-backhaus.de

 

 

Werbung in Printmedien planen.

 

Werbung in Printmedien, wie Magazine, Zeitungen und Zeitschriften lohnt sich vor allem für aktuelle Angebote und Produkte/Leistungen von Ihrem Unternehmen, die zu Spontankäufen anregen. Traditionell gut funktioniert diese Printmedien-Werbung zu saisonalen Anlässen, z. B. zum Winter-/Sommerschlussverkauf in der Bekleidungsbranche, oder mit saisonalen Angeboten im Lebensmittelhandel.Bevor Sie sich eine Anzeige gestalten oder gar buchen, sollten Sie, genau wie im Webdesign, einige grundlegende Dinge klären: Welche Zielgruppe will ich mit der Werbung in der Zeitung/in Printmedien erreichen?

 

Möchte ich Printmedien-Werbung für meine Marke betreiben oder vielleicht einfach nur eine „Schnäppchen-Aktion“ für ein Produkt bewerben? Neben den Fragen zur Zielgruppe sollten Sie sich auch eingehend über das anvisierte Printprodukt informieren. Dabei hilft Ihnen ein Blick in die Medieninformationen des herausgebenden Verlags, die sogenannten Mediadaten. Dort finden Sie neben der Reichweite und Verbreitung auch die Preise für sämtliche Anzeigenformate und können so schon einschätzen, ob Werbung sich dort lohnt.

 

Printmedien für Oberhausen – Probieren Sie uns!

 

 

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.

 

Anzeigen in Amts- und Gemeindeblättern: In der „Rathaus-Rundschau“ werben Sie günstig für das Blumengeschäft im Ortskern von Oberhausen oder den Friseur-Shop. Allerdings darf man im meist schwarzweißen Erscheinungsbild keine großen Ansprüche an die grafische Gestaltung oder Druckqualität einer Anzeige stellen.

 

Anzeigen in Anzeigenblättern: Mittlerweile sind viele kostenlose Anzeigenblätter, die jede Woche im Briefkasten landen, ähnlich professionell produziert wie lokale Tageszeitungen. Neben dem Nachrichtenteil liegt das Hauptaugenmerk jedoch auf dem Werbeteil. Hier lohnt sich eine genaue Kosten-Gegenüberstellung im Vergleich zur Tageszeitung. Die Anzeigenblattverlage helfen bei der Feinplanung mit neuesten Geomarketing-Tools.

 

Anzeigen in Offertenblättern: Sie heißen „Sperrmüll“ oder „Aebbes“ werden vorrangig von Privatpersonen gelesen, die gebrauchte Schränke, Fahrräder oder Kinderspielzeug kaufen oder verkaufen wollen. Anzeigen in diesen Publikationen sind meist sehr günstig.

 

Anzeigen in regionalen und lokalen Tageszeitungen: Hier lässt sich der „Schlussverkauf“ im städtischen Modemarkt von Oberhausen genauso bewerben wie die Neueröffnung der Vereinsgaststätte. Mit ein wenig gestalterischem Gefühl oder einer auf lokale Anzeigenwerbung spezialisierten Werbeagentur ist diese Form nach wie vor ein effektiver und finanziell überschaubarer Werbeweg und ist sehr oft von Erfolg gekrönt.

 

Anzeigen in überregionalen Tageszeitungen: Eigentlich nur für größere Imagekampagnen geeignet. Allerdings sind die Tageszeitungsverlage in den vergangenen Jahren hinsichtlich neuer Werbeformen kreativer geworden: So kann ein „Advertorial“ (ein als Werbung gekennzeichneter längerer Text) gerade für erklärungsbedürftige Produkte sehr geeignet sein.

 

Anzeigen in Fachmagazinen: Hier kosten ganzseitige Anzeigen meist „nur“ wenige 1.000 EUR, je nach Anzeigengröße liegt der Preis auch deutlich darunter. Da jede wirtschaftliche Nische über eine ausreichende Zahl an Fachmedien verfügt, kann der Werbeeffekt darin recht hoch sein.

 

Anzeigen in Magazinen: Die Preise für eine ganze Anzeigenseite sind oft nichts für schwache Nerven. In der „ADAC Motorwelt“ fallen dafür atemberaubende 100.000 EUR an – allerdings werden damit auch mehr als 15 Mio. Menschen, auch außerhalb von Oberhausen, erreicht.

 

Das Ergebnis: Die zielgruppenrelevante Printmedien-Werbung für Oberhausen ohne große Streuverluste ist gut investiertes Werbebudget.

 

Sprechen Sie uns an! – Printmedien für Oberhausen